Beratung

Bei mir sind Sie gut aufgehoben

Als betreuender Angehöriger

  • wenn Sie Ihre Eltern, Partner oder ein anderes Familienmitglied pflegen oder betreuen.
  • wenn Sie einen unterstützenden Ansprechpartner suchen. Oft tut es gut, einen Ansprechpartner zu haben, der nicht im Familien- oder Freundeskreis eingebettet ist, der neutral und verschwiegen ist.
  • wenn es Ihnen schwer fällt, die Veränderungen Ihres Angehörigen mitzuerleben und anzunehmen. Krankheit, Alter, Demenz verändern häufig die Persönlichkeit. Eigenschaften, die verdeckt waren, treten möglicherweise stärker zu Tage. Dies hat Einfluss auf die Beziehungen, fordert heraus. Auch Ihre Rolle mag mit betroffen sein, sich zum Beispiel im Falle der Mutter-Tochter Beziehung sogar umdrehen. Dies anzunehmen fällt oft nicht leicht.
  • wenn Sie sich zerrissen fühlen zwischen den verschiedenen Anforderungen Ihrer Familienmitglieder. Möglicherweise leben noch Kinder in Ihrem Haushalt, die Ihre Fürsorge brauchen. Auch Ihr Partner freut sich über gemeinsame Zeit. Es braucht innere Stärke sich im rechten Moment abzugrenzen, sich nicht von den verschiedenen Anforderungen auffressen zu lassen und ein gesundes Gleichgewicht zu finden.

Im Austausch, auch mit anderen

  • wenn Sie sich gehetzt und überfordert fühlen, nicht mehr wissen, „wo Ihnen der Kopf steht“, nicht mehr wissen, was in diesem Moment wirklich wichtig und stimmig ist.
  • wenn Sie Ihre Beziehungen verbessern wollen.
  • wenn Sie ein Gespräch suchen mit ähnlich Betroffenen bei einer Tasse Tee oder Kaffee.
  • wenn Sie mit anderen Betroffenen zusammen über ausgewählte Themen nachdenken wollen.
  • wenn Sie sich etwas Gutes tun wollen.


Lernen Sie mein Angebot auf einfache Weise kennen ...

Ich unterstütze sie – neutral und verschwiegen!